Meine Fitnessobsession…

Hallo Ihr Lieben!

Wie tut es gehen? 😀

Ich meine die Frage wortwörtlich! (Grammatik hin oder her, Schule ist vorbei :b – Spaß)

Wie fit fühlt Ihr Euch? Seid Ihr fit? Wart Ihr je fitter?

Das Thema Fitness ist, vor allem im Internet, ein sehr weit verbreitetes Thema mit vielen unterschiedlichen Meinungen und bietet somit ein großes Streitpotenzial. Ich finde, dass genau wie die Zufriedenheit, Fitness eine ganz individuelle „Geschichte“ ist und jeder seine eigne, ihm mögliche, Definition von Fitness besitzt und auch beeinflussen kann.

Ich war als Kind schon immer sehr hibbelig, laut und unternehmungsfreudig, aber alles andere als ein sportlicher Typ. (Side Note: Meine erste Vorwärtsrolle konnte ich in der 2. Klasse :D) Ich habe zwar, seitdem ich knapp 2 Jahre alt war, getanzt und wollte immer Cheerleading machen, jedoch, da ich schon immer recht groß (und sagen wir) wohlig gebaut war, war ich die Jenige, die die Mädels stemmte. Und das war nicht, wie ich mir das vorgestellt hatte. 😀

Noch dazu kommt: Ich liebe, liebe, liebe Essen!

Diese Kombination führte zwangsweise in der Pubertät dazu, dass ich nicht nur in die „Höhe“ ging. Und leider musste ich in dieser Phase meines Lebens erfahren, wie gemein Kinder sein können und sich nicht davor scheuten, mir zu sagen, wie Sie mich optisch fanden. (Schade, dass man darauf reduziert wird – Aber anderes Thema :D)

Theoretisch könnte ich allen denen dankbar sein, da sie mich zum Nachdenken angeregt haben. So kam es dazu, dass ich mit 14 Jahren innerhalb von knapp 1,5 Jahren 20kg abgenommen habe. Ich möchte an dieser Stelle sagen, dass ich alles unter Aufsicht meiner Eltern und auf eine gesunde Weise geschafft habe. 🙂

Irgendwann kam auch der Punkt, wo ich es nur noch für mich und nicht mehr für Andere gemacht habe und habe gelernt, dass das die einzige Motivation sein sollte, die man haben kann.

Es gab nur 2 Probleme… Ich habe das ohne wirklich großartig Sport gemacht und mein Ehrgeiz und Perfektionismus übernahm irgendwann die Oberhand.

Diese Phase dauerte, dank meiner Familie und lieben Freunden, die mich aufhielten, nicht lange, jedoch habe ich einige dunkle Gedankengänge gehabt, die ich niemandem wünsche.

Ich war also sehr dünn, hatte aber keine Muskeln und Kraft und wollte das ändern. Über YouTube und alle möglichen Sozialen Netzwerke stieß ich auf Julian Zietlow, Alina Schulte im Hoff und SunnyKnows (Kanäle unten verlinkt) und habe mich viel mit der Wissenschaft hinter Ernährung und Sport beschäftigt und mich dafür begeistert.

Wenn Euch das auch interessiert, dann schaut unbedingt dort mal vorbei, denn wenn ich jetzt ins Detail gehen würde dieser Beitrag endlos werden würde. 😀

Ich muss gestehen, dass ich am Anfang Sport als eine Art Zwang, um Kalorien zu verbrennen, gesehen habe. Aber das ist es ganz und gar nicht! Es macht frei, fit und ausgeglichen und hat mir geholfen meine „lauten“ Gedanken auszuschalten und zu relativieren. Und das ist etwas ganz Tolles!

Ich habe einige Sportarten für mich entdeckt, dazu zählen in aller erster Linie Tanzen, Krafttraining, Yoga und HIIT. Und bin förmlich zum „Fitnessfreak“ mutiert. 😀 Aber das ist, wie gesagt, eine ganz individuelle Sache, die jeder für sich ausprobieren muss, um herauszufinden, was Ihm Spaß macht!

Jedoch kann ich Euch wirklich ans Herz legen: Macht Sport! Es gibt keine Nachteile am „sporteln“, wie ich es gerne nenne. 😀 Man fühlt sich vital, ausgeglichen, frei, selbstbewusst… Und das sind nur die mentalen Benefits. 😉

Wenn dann auch die richtige Ernährung dazu kommt, werden die optischen Erfolge nicht lange auf sich warten lassen, das könnt Ihr mir glauben! 🙂

Ich habe bewusst das Thema Abnehmen und Ernährung nicht in diesem Post angesprochen, aber wenn es Euch interessiert lasst es mich gerne wissen! 🙂

Ebenso das Problemchen mit der Motivation und dem inneren Schweinehund wird besser, da man Erfolge erzielt, dadurch motiviert bleibt und lernt diszipliniert zu sein, was auch im Alltag weiterhilft. (Noch einmal als Side Note: Krankhafte Disziplin ist nicht gut!!! Glaubt es mir!)

Und wenn bei mir die Motivation nicht da ist sage ich mir oft folgenden Spruch:

„Du wirst es nie bereuen Sport gemacht zu haben, egal in welcher Form!“ Und das finde ich eine schöne Sicht der Dinge. 🙂

Wie Ihr merkt, ich könnte über dieses Thema schreiben, schreiben und schreiben. 😀

Wie fit seid Ihr? Macht Ihr Sport? Was macht Ihr für Sport? Und was sind Eure Erfahrungen mit dem Thema? Seid Ihr dadurch vielleicht der „Zufriedenheit“ ein Stück näher gekommen? 🙂

Lasst es mich unbedingt wissen! Ebenso, wenn Ihr Dinge anders seht, als ich. Man kann immer lernen! 😉

Habt einen schönen, sportlich motivierten Tag meine Lieben!

Fühlt Euch gedrückt,

Eure Marlene ❤

Julian Zietlow:

https://www.youtube.com/user/ilovepttelevision

Alina Schulte im Hoff:

https://www.youtube.com/user/jointeamalina

SunnyKnows

https://www.youtube.com/user/MissBlondeSun

Meine Social Media Kanäle:
Facebook

http://www.facebook.com/MarleneMoments

YouTube

https://www.youtube.com/channel/UCInBC-SrSTraY_eM48QUoIQ

Instagram

@marlenemoments

Twitter

@MarleneMoments

Snapchat

@marlenemoments

 

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s